CORONAVIRUS COVID-19

Info zur Vorgehensweise

 

Sehr geehrte Eltern / Erziehungsberechtigte!

Entsprechend dem Pandemiegesetz wird unsere Schule von Mittwoch, 18.3.20 bis Freitag, 3.4.2020 gesperrt. Kinder, die zu Hause bzw. in Ihrem persönlichen Umfeld betreut werden können, müssen daheim bleiben und dürfen die Schule nicht betreten.

SIEHE FORMULAR

 

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft & Forschung hat ein Krisenmanagement eingerichtet, um in seinem Verantwortungsbereich alle Beteiligten über aktuelle Entwicklungen zu COVID-19 zu informieren: Link

Für eine leichtere Übersicht haben wir die wichtigsten Informationen für Eltern und Schüler betreffend unsere Schule zusammengetragen:

  • Link: Fragen und Antworten zu Corona (Empfehlung!)

  • PDF: Elternbrief des Herrn Bundesministers (vom 12. März 2020)

  • PDF: Informationen zum Umgang des Bildungssystems mit dem Coronavirus

    • Ab Mittwoch, dem 18.3.2020, sollen nur noch jene Schülerinnen und Schüler, für die Eltern und Erziehungsberechtigte keine häusliche Betreuung organisieren können (speziell in kritischen Bereichen, insbesondere Gesundheit, Sicherheit, Lebensmittelhandel und Verkehrsinfrastruktur bzw. Alleinerzieher/innen), die Schule besuchen.
    • Die Schule ist angehalten, für ihre Klassen einheitliche Übungshefte für diesen Zeitraum zu erstellen und diese den Schülerinnen und Schülern mitzugeben. Diese gelten für jene Schülerinnen und Schüler, die in die Schule kommen und jene, die nicht erscheinen, in gleicher Weise. Die jeweiligen Inhalte der Übungs- und Vertiefungsmaterialien werden von der Schule schulautonom festgelegt.
    • Die Inhalte der Übungs- und Vertiefungsmaterialien sollen von den Schülerinnen und Schülern verbindlich bearbeitet werden. Lehrerinnen und Lehrer sind angehalten sicherzustellen, dass die Übungs- und Vertiefungsmaterialien in dieser Zeit auch bearbeitet werden.
    • Lehrerinnen und Lehrer sollen ihren Schülerinnen und Schülern für Fragen über bestehende Kommunikationskanäle (z.B.: E-Mail, Telefon, Chatgruppen) zur Verfügung stehen
    • Soziale Kontakte an der Schule sollen so weit wie möglich reduziert werden, die Schule bleibt aber geöffnet und wird auch durch Lehrpersonal besetzt sein. Die genaue Organisation wird mit Bedacht auf Betreuungsverpflichtungen vieler Lehrerinnen und Lehrer schulautonom zu regeln sein. Eine eingeschränkte Präsenz am Standort muss aber sichergestellt werden.
    • Die verschärften Hygienevorschriften sind am Schulstandort besonders zu beachten.
    • Die Kommunikation zwischen Schulen, den Eltern und Erziehungsberechtigten soll über bestehende Kommunikationskanäle (E- Mail, Telefon, Chatgruppen) sichergestellt werden.
    • Die Bearbeitung der Übungs- und Vertiefungsmaterialien kann schulautonom analog oder auf digitalem Wege erfolgen.
    • Prüfungen: Schularbeiten, Tests und Prüfungen entfallen. Falls sie für die Beurteilung der Schüler/innen notwendig sind, können sie zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Das entscheidet schulautonom die jeweilige Lehrperson.

Das Rote Kreuz informiert umfassend über das Thema Vorsorge: Link

Wir möchten an dieser Stelle auch auf die Initiative Team Österreich und die zugehörige App hinweisen.

 

zurück

Neue Mittelschule 2   •  Parzer Schulstraße 1  • A-  4710 Grieskirchen